VM 2018: Ein Neuzugang sichert sich den Titel

16 Teilnehmer trafen sich am Samstag den 18.08.2018 um den Vereinsmeister unter zu ermitteln. Normalerweise war immer das letzte Wochenende der Ferien als Austragungstermin für die Vereinsmeisterschaften reserviert. Vielleicht lag es daran, dass die Teilnehmerzahl im Verleich zum Vorjahr erheblich gesunken ist. So entschied man sich dieses Jahr gemeinsam keine K.O-Runde auszuspielen, sondern nach der Vorrunde eine weitere Gruppenphase anzuschließen. Sodass im Endeffekt die vier Gruppensieger die Plätze 1-4 ausspielen, die Gruppenzweiten die Plätze 5-8 usw.

Lena war unsere Losfee und meinte es mit Dominic nicht gerade gut. Er stöhnte über seine Gruppe mit Stephan, Lars und Rouven, die es nicht nur auf dem Papier in sich hatte. Direkt die ersten beiden Partien rochen kurzzeitig nach Überraschungen, doch Stephan und Lars konnten am Ende jeweils nach einem 1:2 Satzrückstand die Partie drehen. Den Gruppensieg sicherte sich letztlich Stephan mit zwei weiteren glatten Siegen, vor Lars, Rouven und Dominic. Danilo musste in seiner Gruppe gegen Daniel, Büni und Jan lediglich 2 Sätze abgeben. Jan verlor denkbar knapp das Spiel um Platz 3 dieser Gruppe gegen Büni, der es ihm wohl noch etwas länger unter die Nase reiben wird. Sammi tat es Danilo gleich gegen Justus, Ahmet und Sebastian, die ihre Gruppe in der genannten Reihenfolge beenden konnten. In Gruppe 4 gelang David in zwei Fünfsatzspielen gegen Cedric und Peter den Sprung in die Gruppe um den Vereinsmsitertitel. Nico musste leider in allen Spielen dem Gegner gratulieren.

Bevor die zweite Gruppenphase starten sollte wurden die Doppelspiele bestritten. Wie immer wurde in 2 Töpfen gelost und es waren Stephan/Peter, die im Halbfinale Cedric und Sebastian unterlagen. Im anderen Halbfinale schlugen Daniel/Büni die vermeintlichen Favoriten Rouven und David. Das Finale, wie konnte es auch anders sein, wurde natürlich im fünften Satz entschieden. Nach einem 1:2 Satzrückstand triumphierten am Ende Cedric und Sebastian. Herzlichen Glückwunsch.

Mittlerweile wurden bereits die einen oder anderen Gerstenhaltigen Erfrischungsgetränke geöffnet und die Platzierungen 5 – 16 wurden mehr oder weniger ernst ausgespielt. Lars konnte sich am Ende den 5. Platz sichern. Dahinter folgten Cedric, Daniel und Justus. Im Kampf um den Titel war es umso ernster. Danilo musste gegen David direkt über 5 Sätze gehen, wobei der letzte Satz sehr deutlich ausgefallen ist. Sammi und Stephan lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Im Vierten Satz ließ Stephan 2 Matchbälle aus und im Entscheidungssatz sorgte ein Fehlaufschlag für das 9:11 aus seiner Sicht. Im Anschluss ließ Sammi bei seinem 3:1 Erfolg David nur wenig Chancen. Als Stephan gegen Danilo mit 2:0 in Führung ging sah so aus als würde sich nochmal ein Dreikampf um den Titel ergeben. Jedoch erneut konnte Danilo ein enges Spiel am Ende für sich entscheiden.

So kam es nun doch noch zu einem echten „Finale“ zwischen Danilo und Sammi. Vielleicht waren es die vielen Sätze, die Danilo bereits absolvieren musste. Vielleicht ist es aber auch ein Fluch den er nicht schafft zu besiegen. Ich weiß nicht genau wie oft Danilo bereits kurz vor dem Tiel stand, denn auch diesmal gelang es ihm wieder nicht diesen einzutüten. Mit 3:2 sicherte sich schließlich Sammi den Vereinsmeitertitel, der in der letzten 4er Gruppe von Kleinigkeiten entschieden wurde. Ein toller Einstand und wir hoffen auf viele weitere Siege in der Saison. Das Spiel um Platz 3 konnte David gewinnen und krönte seine starke Leistung. Die Spiele dauerten von 13 – 19:30 Uhr an und es wurde reichlich gegessen sowie getrunken. Es war wie jedes Jahr eine tolle Veranstaltung, auf dessen Wiederholung im nächsten Jahr freuen sich bereits alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.