Schwere Aufgaben am Vorletzten Spieltag

An dieser Stelle schauen wir auf den kommenden Spieltag. Zuerst möchten wir darauf hinweisen, dass die Vierte Mannschaft ihr Spiel verlegt hat und somit das freie Wochenende genießen kann. Für die weiteren Mannschaften des Vereins stehen allesamt schwere und wichtige Partien auf dem Programm.

Die erste Herrenmannschaft möchte in Wesel ihren ersten Saisonsieg erzielen. Gegen die ebenfalls vom Abstieg bedrohten Gastgeber ist ein Sieg Pflicht, um die Chance auf den Klassenerhalt wahren zu können. Für die Mannschaft gilt es, sich in jeden Ballwechsel voll reinzuhängen, um nach dem ersten Teilerfolg gegen Hamborn, weitere Punkte zu sammeln.  Gelingt dies, besteht die Chance, nächste Woche im Heimspiel gegen Bockum, die direkten Abstiegsplätze verlassen zu können.

In der Bezirksklasse hat die Zwote ein hartes Wochenende vor der Brust. Bereits Gestern konnte, trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Cedric, der TV Boisheim mit 9:4 bezwungen werden. Die Mannschaft hat sich auf den zweiten Platz in der Tabelle vorschieben können. Diesen gilt es heute und morgen zu verteidigen. Denn heute um 19:30 Uhr steht ein direktes Duell gegen den Hülsen SV an. Besonders das mittlere und untere Paarkreuz werden dort gefordert sein, da der Hülser Spitzenspieler Björn Hunke seit gefühlt 3 Jahren kein Spiel verloren hat. Wir hoffen, dass Cedric einsetzbar ist, denn sonst wird es sehr schwer, einen oder zwei Punkte aus Hüls zu entführen.

Einen Tag später am Samstag steht das dritte Spiel des Wochenendes an. In Anrath, die sich ebenfalls im oberen Drittel der Tabelle befinden,  soll möglichst doppelt gepunktet werden. Im besten Fall kann die Euphorie aus einem möglichen Punktgewinn in Hüls weitere Kräfte freigeben. Nach den drei Spielen in Folge wird die Tabelle komplettiert sein. Das Ziel ist es, sich vor dem letzten Spiel in Königshof, weiterhin auf dem zweiten Platz wiederzufinden!

Die Dritte Mannschaft ist zeitgleich mit der Zwoten in Anrath gefordert. Dort gilt es höchst aufmerksam zu sein, denn Anrath konnte gegen Rheinkamp durchaus überzeugen und gegen Vennikel gar ein 8:8 erreichen. Sollte dort ein Erfolg gefeiert werden können, steht der Herbstmeisterschaft nur noch ein Sieg im abschließen Spiel gegen Kempen im Weg.

Auch die erste Jugend kann am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen. Im Heimspiel gegen die MTG Horst wird es darauf ankommen, dass jeder einzelne in guter Form an der Platte steht. Ein Sieg würde dazu führen, dass man sich weiter von der direkten Konkurrenz entfernen kann. Zumal zwei weitere Konkurrenten diesem Spieltag im direkten Duell aufeinander treffen.

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.