Harte Arbeit zum Rückrundenauftakt

In der Verbandsliga war gegen den Aufstiegsaspiranten aus Uerdingen nicht viel zu holen. Ohne Maik, dafür mit Daniel stand am Ende ein 2:9 auf dem Spielbericht. Dabei war Danilo an beiden Punktgewinnen beteiligt. Er konnte sein Einzel sowie sein Doppel an der Seite von David erfolgreich gestalten. Die nötigen Punkte werden in anderen Spielen erzielt.

Deutlich besser lief es am Freitag für die Zwote. Als klarer Favorit konnte der Lokalrivale aus Königshof mit 9:1 nach Hause geschickt werden. Lediglich Daniel W. musste sich leider knapp mit 2:3 geschlagen geben. Cedric konnte im Einzel 2x Punkten. Lars, Stephan, Daniel S. und David, sowie die Doppelpaarungen Stephan/David, Cedric/Daniel und Daniel W./Tim.

Doppel 3: Daniel & Tim

Gerüchten zufolge soll der erste Verfolger aus Hüls die Doppel falsch aufgestellt haben und somit beim Schlusslicht 2 Punkte liegen gelassen haben. Somit beträgt der Vorsprung auf den derzeit drittplatzierten 2 Punkte. Die Tabellensituation sieht rosig aus, doch ist man selber in der Pflicht die Aufgaben erfolgreich zu meistern.

Auf ein hart umkämpftes Spiel blickt die Dritte Mannschaft. Im Spitzenspiel hatte man leider denkbar knapp mit 7:9 erneut das Nachsehen gegen Rheinkamp. Man musste gegen die verstärkte Aufstellung der Gäste alles an die Platte bringen um zu punkten. 1:2 aus den Doppeln, wobei Christian/Rouven einen 0:2 Rückstand drehen konnten. Die beiden konnten in der Folge im oberen Paarkreuz eine 3:2 Führung erspielen. Andre erhöhte sogar auf 4:2, bevor Peter (1:3) und Wolfgang (2:3) dem Gegner gratulieren mussten. Dominic überzeugt derweil mit einem 3:1 Erfolg.

Die entscheidende Phase im Spiel, Dominic (vorne) und Wolfgang im Einsatz.

Die knappe Führung hielt leider nicht lange da Christian und Rouven oben keinen weiteren Punktgewinn feiern konnten. Nachdem Andre unfassbar knapp verloren hatte, brachten Peter (3:1) und erneut Dominic (3:2) die blau-weißen auf ein 7:7 heran. Wolfgang hatte einfach kein Glück und verlor sein zweites Einzel ebenfalls im Entscheidungssatz. So kam es wie es kommen musste zum Abschlussdoppel.

Abschlussdoppel mit Rouven&Christian

Unsere beiden konnten sich nach einem 0:2 nochmal herankämpfen, hatten jedoch bei 4 „nassen“ im Entscheidungssatz keine Chance das Spiel komplett zu drehen. Aufgrund der Niederlage liegt man 2 Punkte hinter Rheinkamp, die bei der Aufstellung wohl möglich keinen Punkt mehr abgeben werden. Bei konstanten Leistungen wird die dritte mindestens die Aufstiegsrelegation erreichen. Trotzdem war es eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung die einen Punkt verdient gehabt hätte.

Abschlussdoppel um 23:30 Uhr, der eine oder andere war nach dem Frühdienst platt.

Die Vierte konnte sich gegen Homberg mit 9:3 durchsetzen. Zwischenzeitlich stand es 5:3 wovon 5 Spiele bereits im Entscheidungssatz entschieden wurden. 2:1 ging die Mannschaft aus den Doppeln heraus, woraufhin sich Jan und Martin leider geschlagen geben mussten. In der Folge drückten unsere Männer auf das Gaspedal und machten kurzen Prozess. Der Sieg zeigt weiterhin die aufsteigende Formkurve und lässt die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken, da Willich deutlich gegen den Tabellenführer aus Vennikel verloren hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.