Ausgeglichenes Wochenende für Blau-Weiß Krefeld

Mit etwas Verspätung blicken wir nochmal auf den zurückliegenden Spieltag im Herrenbereich.

Am Freitag war für die Zweite Mannschaft gegen den Aufstiegsfavoriten aus Süchteln-Vorst nichts zu holen. Ohne die nominelle Nummer 1 gingen u.a alle 3 Doppel, davon 2 im 5-Satz, verloren. Lediglich Stephan und Justus konnten ihre Einzelspiele gewinnen. So stand am Ende eine verdiente 2:9 Niederlage auf dem Spielbericht. Nach 4 Siegen am Stück war dies die erste Saisonniederlage. Das nächste Spiel ist erst am 11.11 in Mühlhausen.

Besser lief es für die Dritte! Gegen Neukirchen konnte im Kampf um die vorderen Tabellenplätze ein 9:3 Pflichtsieg erzielt werden. 2 Doppel, 2x Peter sowie Rouven, Dominic, Roland und Günter steuerten die Punkte  für den Sieg herbei. Aufgrund eines 8:8 der Konkurrenz aus Vennikel ist mal nun alleiniger direkter Verfolger des Spitzenreiters aus Rheinkamp. Am nächsten Wochenende soll in Strümp, die Serie von 5 Siegen am Stück, weiter ausgebaut werden.

Auch die Vierte Mannschaft konnte am Sonntag einen wichtigen Sieg einfahren. Im Heimspiel gegen Bockum startete man mit einem 3:0 und 9:0 Sätzen in den Doppeln! Im weiteren Verlauf sicherte das gewohnt sehr gute obere Paarkreuz durch je 2x Jan und Büni 4 Punkte. Des Weiteren erzielten Yasar und Martin je 1x den 9:4 Endstand. Somit beträgt der Abstand auf einen Abstiegsplatz bereits 4 Punkte. Nächste Woche kann beim derzeitigen Tabellenletzten TV Vorst ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden. Aber es gilt Obacht, da in dieser Liga jeder jeden schlagen kann.

Ein gewohntes Bild gab es für die erste Herrenmannschaft am Wochenende. Stark Ersatzgestärkt ging das Heimspiel gegen Kempen am Samstag mit 9:3 verloren. Am Sonntag verlor die Mannschaft in Uerdingen klar mit 1:9.

Die erste Jugend grüßt in der Bezirksliga weiterhin von der Tabellenspitze. Mit einem 8:2 kehrte die Mannschaft am Samstag aus Kleve zurück nach Krefeld. Daniel, Justus und Jannis erzielten jeweils 2 Einzelsiege. Zudem konnten beide Doppel gewonnen werden!

Am Donnerstag treten die Ü40-Senioren und die Dritte im 3er Pokal der Kreisliga bei der Turnerschaft 1872 in Krefeld an. Viel Erfolg!

2 Siege, 2 Niederlagen und eine souveräne Erste Jugend!

Bereits am Freitag war die Vierte Mannschaft in Willich zu Gast. Nach dem guten Saisonstart mit 3 Spielen ohne Niederlage waren die Gastgeber, wie Vennikel in der Vorwoche, zu stark für den Aufsteiger aus unseren Reihen. Ohne Jan, der im oberen Paarkreuz sowie im Doppel schmerzlich vermisst wurde, war die Ausgangslage im Vorfeld nicht allzu rosig. So konnten lediglich Kalle/Martin ihr Doppel siegreich gestalten. Martin, Büni, Yasar, Enhar und Jacek war es im weiteren Verlauf nicht gegönnt. Nur Kalle konnte sein Einzel zu Gunsten der Blau Weißen entscheiden. Dies sollten auch die einzigen Punkte an diesem Abend sein. Bei der 2:9 Niederlage wurden jedoch 6 Partien, in denen immer Sätze gewonnen werden konnten, knapp verloren und lassen optimistisch auf die nächsten Spiele blicken. Denn vor den Ferien stehen noch die Spiele gegen Bockum und Vorst auf dem Programm, in denen durchaus Punkte für den Klassenerhalt zu ergattern sind.

Samstag wurden die Zweit und Dritt Vertretung von BW Krefeld in Anrath, sowie in Rheinhausen gefordert. Beide waren der klare Favorit und blieben ihrer Rolle auch gerecht. Kurzfristig musste jedoch erst etwas umdisponiert werden. David fiel mit Rückenschmerzen aus, sodass Wolfgang, zum Glück war die Dritte mit 7 Leuten besetzt,  seine Spielpraxis nach dem Urlaub in der Bezirksklasse sammeln durfte. Hoffen wir, dass er am Freitag wieder fit ist. Insgesamt waren es souveräne Leistungen beider Mannschaften.

Die Zwote punktete durch 2 Doppel, Lars, Cedric, Stephan (jeweils 2x) und Daniel. Justus verlor denkbar knapp mit 9:11 im 5. Satz und Wolfgang spielte mehr mit der Kante als dem Belag, was zu einer 1:3 Niederlage führte. Durch den 9:3 Sieg und den Ergebnissen der Konkurrenz ist man die einzige Mannschaft in der Liga ohne Minuspunkte, wobei die Gegner bisher auch nicht sonderlich stark waren. Die schweren Brocken kommen allesamt noch.

Bei der Dritten musste nur Dominic seinem Gegner gratulieren. Rouven 2x und ansonsten Andre, Peter, Günter, Roland führten das Team souverän zu einem 9:1 Erfolg! Ein Spitzentrio kristallisiert sich so langsam in der Tabelle heraus, wobei ein Spiel gegen die direkten Konkurrenten verloren und eins gewonnen werden konnte. Nun heißt es fleißig Punkte sammeln gegen den Rest der Liga.

Am nächsten Freitag kommt es zu einem Doppelspieltag in der Felbelstraße. Dort wird es für die Zwote das erste Mal in der Saison spannend, da der Aufstiegsfavorit aus Süchten-Vorst zu Gast sein wird. Leider muss auf die etatmäßige Nummer 1 verzichtet werden, aber es wird trotzdem hoffentlich ein enges Spiel. Die Dritte spielt gegen Neukirchen und sollte im Kampf um den Aufstieg keine Punkte liegen lassen. Zuschauer sind gerne gesehen!

Schlechter sieht es für die Erste Mannschaft aus. Im direkten Abstiegsduell konnte am heutigen Sonntag in Frintrop kein Punkt erspielt werden. Mit einer 4:9 Niederlage und 3 verloren Fünfsatzspielen musste man sich auf den Heimweg machen. Danilo, Daniel und Dennis erzielten Einzelsiege, sowie Danilo/Maik im Doppel. Nächste Woche steht ein schwieriger Doppelspieltag mit Partien am Samstag gegen Kempen und am Sonntag gegen Uerdingen auf dem Programm.

Die Erste Jugendmannschaft beschließt das Wochenende nach 4 Siegen aus 4 Spielen als Tabellenführer. Als Aufsteiger eine sehr gute Bilanz und wer weiß, vielleicht kann man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen und ggf. um den Aufstieg in die NRW-Liga mitspielen. Man darf ja immer Träumen. Nächste Woche ist man in Kleve beim Tabellendritten zu Gast.

3. Niederlage im 3. Spiel für die 1. Herren

Auch an diesem Sonntag gab es für unsere 1. Herren in der Verbandsliga nichts zu holen. 👿

Nach der ärgerlichen 7:9-Niederlage gg. Olympia Bottrop am letzten WE, hatten wir die Erstvertretung der Adler Frintrop zu Gast. Eine sehr ausgeglichene Mannschaft mit nicht wirklichen Schwachpunkten.

Aufgrund des Bdays 😎  von Dennis, mussten wir die Doppel etwas umstellen.

Daniel/Sven an Position 1, Maik/Daniel an 2 und Dennis/Shakjir an 3. So rechneten wir uns zumindest die Chance auf einen Punkt aus. Leider ohne Erfolg. Daniel/Sven spielten weit unter den Möglichkeiten und Maik/Dani vergaben einige hohe Führungen in den Sätzen, so dass es schnell 0:2 stand. Im Doppel 3 erhoffte man sich den Anschluss. Doch nach 4 zum Teil engen Sätzen stand es schnell 0:3 aus BW-Sicht 😳

Oben mussten dann Dani und Shakjir ran. Während Dani leider mit 0:3 verlor, gelang Shakjir zumindest eine 1:0-Satzführung, welche aber nicht wirklich viel half, da die Folgesätze relativ klar an den Gegner gingen. Ein hervorragender Start ins Match…..NICHT! Parallel dazu wurden die beiden Spiele aus der zweiten Runde im unteren Paarkreuz vorgezogen….und……verloren 👿

Regulär also 0:5, mit den beiden Spielen unten eigentlich schon 0:7…na toll 🙄

In der Mitte dann die ersten Lichtblicke. Maik geriet schnell gegen das Noppenspiel von Löbbers mit 0:2 in Rückstand, biss sich aber rein und drehte das Match noch und holte so den 1. Zähler für die Blau-Weißen 😆

Sven wollte da nicht hinten anstehen und spielte taktisch ein clevere Spiel und siegte mit 3:1! Somit stand es regulär 2:5!

Dennis, der sein erstes Spiel knapp verlor, spielte nun auch taktisch sehr clever und holte sich sein Match mit 3:1, so dass es nur noch 3:5 (3:7) stand!

Leider musste auch Daniel krankheitsgeschwächt sein Spiel abgeben. Hier war dennoch etwas drin, zumal eine hohe Führung im 3. Satz nicht reichte.

Wir gingen also mit einem 3:6 in die Pause.

Im oberen Paarkreuz mussten wieder Dani und Shakjir ran. Auch hier wurden wieder zum Teil hohe Führungen nicht nach Hause gebracht und die Spiele entsprechend abgegeben, so dass es bereits 3:8 Stand.

Maik und Sven, die beide in ihren ersten Einzeln überzeugt hatten, mussten nun ran und versuchen, das Ergebnis noch irgendwie freundlicher zu gestalten.

Nur in den ersten beiden Sätzen hatte Sven etwas Probleme mit dem Material von Löbbers. Die letzten beiden Sätze gingen dann eindeutig  an Sven zum 3:1-Sieg.

Auch Maik biss sich in jedem Satz in sein Match und schaffte so noch, aus einem 1:2-Rückstand, einen 3:2-Sieg herauszuholen.

Leider reichte dies alles nicht mehr, weil die bereits vorgezogenen Einzel die Gesamtniederlage besiegelte. Letztendlich stand eine 5-9-Niederlage auf dem Papier. Sicherlich insgesamt eine etwas bessere Leistung als letzte Woche, aber dennoch müssen wir unsere Führungen ins Ziel retten und auch einmal außerplanmäßig punkten um überhaupt eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

Lichtblick heute sicherlich die starke Leistung in der Mitte von Maik und Sven sowie Dennis, der durchaus auch beide Zähler hätte holen können. Aber lieber für die nächste Woche aufbewahren und gg. Frintrop II alles rausholen!

Wir kämpfen weiter….