1. Herren mit 2 Siegen am WE

Am WE musste die „Erste“ gegen die beiden „schlechtesten“ Mannschaften in der Liga ran. Dass dies gerade in dieser Liga nichts zu bedeuten hat, bekam das Team in beiden Spielen zu spüren.

Am Freitag kam man dem Wunsch des Gastgebers Gierath auf Vorverlegung nach und erlebte direkt einen Krimi. Die Erste konnte erstmals seit Wochen wieder auf Dani zurückgreifen, der seine Fußverletzung auskuriert hatte.

In den Doppeln konnten lediglich Dani und Maik siegen, während Shakjir/Cedric und Basti/Daniel jeweils klar in 3 Sätzen unterlagen. Nachfolgend gingen die Einzel reihenweise weg, lediglich Maik konnte sein trotzdem verlorenes Einzel noch knapp gestalten und verlor in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Peiffer. So stand es ruckzuck 1:6(!)

Mit dem ersten Einzelsieg von Shakjir zum 2:6 sowie Daniels 3:0-Sieg wurde die Wende eingeleitet. Die nächsten 3 Spiele waren alle an Spannung kaum zu überbieten und gingen fast alle in die Verlängerung des Entscheidungssatzes. Sowohl Dani wie auch Cedric und Maik drehten einen 1:2-Satz noch und sorgten so für das 6:6! Leider musste Basti nach einem 0:3 das 6:7 zulassen. Doch wiederum das untere Paarkreuz mit Shakjir und Daniel sorgten für die endgültige Wende zum 8:7. Im Abschlussdoppel liessen sich dann Cedric/Shakjir die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schaukelten den schwer erkämpften Auswärtssieg nach Hause.

Bitter für die Gierather aber enorm wichtig für uns.

Keine 24h später mussten wir nach Breyell, welches zwar Tabellenletzter ist, aber in der Rückrunde bärenstarke Ergebnisse gegen Neukirchen (8:8),  Königshof (8:8) und Anrath (9:7) vorzuweisen hatte und somit aktuell eine Aufholjagd starten.

Basti wurde hier durch Sven ersetzt, was in den Doppeln nur eine Veränderung für das 3er Doppel bedeutete. Diese Doppel zeigten auch direkt wo es langgehen sollte. Mit 2 schwer erkämpften Fünfsatz-Siegen ging man hier 2:1 in Front.

Während Cedric 1:3 gg. Spielmann verlor, konnte Dani klar mit 3:0 gegen Ender gewinnen. Shakjir und Maik dann in der Mitte mit 2 ziemlich sicheren Erfolgen zum 5:2. Auch unten konnten Daniel (gg. Dahlmeyer) und Sven (gg. Zipfel Sen.) nach jeweils verlorenem 1. Satz zum 7:2 nachlegen.

Leider musste Dani unerwartet mit 2:3 in der Verlängerung des 5. Satzes ebenso gratulieren wie Cedric, der klar mit 0:3 gegen Ender verlor.

Doch die Mitte machte den Sack zu und konnte mit 2 Siegen durch Shakjir und Maik zum 9:4-Sieg „ausmachen“

Ein kleiner Bonussieg, wenn man bedenkt, dass Breyell den direkten Konkurrenten jeweils Punkte klauen konnte.

Nach Karneval geht es im Prinzip in den nächsten 2 Spielen gegen die direkten Konkurrenten Königshof und Rheydt schon um die Sicherung des Relegationsplatzes.

 

1. Herren besteht auch in Grevenbroich

Das zweite wichtige Spiel in Folge, welches ohne Danilo gewonnen werden konnte. Weiterhin muss Dani seine Fußverletzung auskurieren und so fuhren wir mit Cedric, Maik, Basti, Shakjir, Daniel und Sven nach Grevenbroich. Eine Wundertüte ist dabei stets die Aufstellung der Gastgeber. Gestern Abend kam uns dies auch etwas zu Gute, da die Nummer 1 komplett fehlte und mit Lambertz die gestrige Nummer 1 abschenken musste. Durch einen guten Doppelstart ging man schnell mit 3:0 in Führung und konnte durch den kampflosen Punkt oben auf 4:0 ausbauen. Leider musste Maik gg. Spytek knapp in 3 Sätzen gratulieren (ein klitzekleines Loch derzeit, kommt aber wieder). Auch Basti hatte im vorgezogenen Match gegen Neuser knapp in 5 Sätzen das Nachsehen, zog sich dabei leider wieder eine leichte Rückenverletzung zu! Auch Shakjir musste nach großer Aufholjagd Neuser in 5 Sätzen gratulieren und da Basti leider gehandicapt auch sein zweites Einzel gg. Mainz abgeben musste, stand es auf einmal 4:4!

Unten hielten dann Daniel und Sven mit 2 Viersatz-Erfolgen gegen und stellten wieder auf 6:4. Oben musste Cedric dann noch gutem Start gegen Spytek gratulieren und ließ sich dabei von der aufgeheizten Stimmung im Nachbarspiel der NRW-Liga aus der Fassung bringen. Durch das zweite kampflose Match oben stand es 7:5! Während Shakjir relativ sicher gegen Mainz auf 8:5 erhöhte, musste Daniel gegen Daners nach souveränen 2 Sätzen am Ende noch kämpfen, schaukelte aber das Match nach Hause und sicherte so den 9:5-Sieg!

Mit dem Match gegen Anrath waren dies 2 enorm wichtige Siege ohne Dani, zumal die Konkurrenz aus Königshof und Rheydt auch patzte und somit der Abstand zum Tabellendritten auf 3 Punkte erhöht werden konnte.

Am nächsten WE wird es einen Doppelspieltag geben, da die Erste am Freitag nach Gierath  und am Samstag Breyell muss. Hier möchte man mit möglichst 2 Siegen die Konkurrenz weiter in Schach halten.

Daumen drücken!

Die wohl jüngste 4-Herren aller Zeiten gewinnt 9:1 gegen Anrath

Ja, wir können auch ohne Schlussdoppel, nach nur knapp 2 Stunden war die Sache geritzt. Neues Spiel, neue Konstellation! Durchschnittsalter 30,5 Jahre! Naja, Darek und ich haben es bisschen nach oben getrieben 😆 

Wir hatten heute die alten Bekannten aus Anrath zu Gast, mit leckerem Kaffee und Kuchen (danke Ania) ging es fast pünktlich los.

Doppel von oben nach unten aufgestellt, nur Yasar & Moritz ohne Erfolg (und dabei blieb es auch!) 2:1.

Im Einzel gab es jede Menge knappe und spannende Spiele, Büni musste 2 mal in den fünften, Moritz 1x. Sonst alles im vierten & dritten an BW!

Die Tabellensituation bleibt bei uns nach wie vor spannend, 2 Punkte hinter dem zweiten (hat aber ein Spiel weniger) und 4 Zähler hinter dem ersten – beide noch vor uns. Tabellenspitze ist aus eigener Kraft eher unwahrscheinlich, darum geht es auch nicht, es sollte aber möglich bleiben oben mit zu mischen und eventuell den einen oder anderen noch zu ärgern.

moin moin

1. Jugend ist Mannschaftskreismeister!

Die Erste Jugendmannschaft von BW Krefeld stand gestern Abend im Finale der Offenen-Kreis-Mannschaftsmeisterschaft.  Gegner war der Tabellenzweite aus der Jungen Bezirksliga Anrather TK, der eine leichte Favoritenrolle hatte, da sie eine Liga höher als die Blau-Weißen spielen.

Auf neutralem Boden in Forstwald konnten unsere Jungs direkt in den Doppeln das Zepter in die Hand nehmen. David/Daniel gewannen nach Satzrückstand 3:1 und auch Justus/Nico hatten mit ihren Kontrahenten bei ihrem 3:1 Erfolg wenig Probleme.

Nun waren die Einzel an der Reihe. Daniel konnte seine gute Form bestätigen und Kohze in 3 Sätzen besiegen. Daraufhin musste Justus leider einer am heutigen Tag stark aufspielenden Nr. 1 der Anrather in 3 Sätzen gratulieren, was einen Zwischenstand von 3:1 bedeutete.

Im unteren Paarkreuz ging in beiden Spielen jeweils der Erste Satz an Anrath, doch sowohl Nico als auch David zeigten großen Kampfgeist und drehten die Partien in 4 Sätzen zu ihren Gunsten in. Dies sollte eine Vorentscheidung in einem Finale sein, welches nun mit dem Zwischenstand von 5:1 für Blau-Weiß Krefeld deutlicher aussah, als es in Wirklichkeit war.

Daniel erging es gegen Vander genau wie zuvor bereits Justus und hatte kaum eine Chance. 0:3 und damit vergab er den Ersten Matchball, 5:2. Justus hingegen erwischte einen guten Start und führte schnell 2:0 in Sätzen. Parallel gewann David ebenso seine ersten beiden Sätze und es wurde klar, dass dies der Triumph für unsere Jungs werden würde.

Letztendlich war es Justus, der mit 3:1 den Sieg perfekt machte. 6:2 im Pokalfinale gegen einen klassenhöheren Gegner! Schade für David, dass sein ebenso gewonnenes Einzel nicht mehr zählte, aber man konnte beweisen, dass man mit dem wahrscheinlichen Aufstieg, nächstes Jahr in der Bezirksliga auch mehr als nur um den Klassenerhalt spielen kann.

Nach dem Spiel wurde der erfolgreiche Abend noch in einer örtlichen Pizzeria gemütlich bei einer Siegerlimo beendet und der Erste Pokalsieg einer Blau-Weiß Jugend seit 1996 begossen!

Herzlichen Glückwunsch!

 

8:8 im Spitzenspiel um den Aufstieg beim GSV Moers!

Die Dritte Herrenmannschaft war beim Tabellenführer in Moers zu Gast. Die Ausgangslage konnte nicht besser sein. Beide Teams spielten in ihrer bestmöglichen Aufstellung und so wurde ein Ritt auf der Rasierklinge in beide Richtungen, ob Sieg oder Niederlage, prophezeit, zu dem es auch kommen sollte!

Das die Doppelspiele nicht die beste Disziplin der Blau-Weißen ist wurde uns zum Start direkt wieder klar. Jedes Doppel ging mit 1:0 in Führung und konnte danach keinen Satz mehr gewinnen. 0:3, so hatten wir uns das nicht vorgestellt. Oben Rouven relativ chancenlos gegen Böcker, den punktemäßig besten Spieler der Liga, 0:4. Was geht denn hier ab?!

Es galt nicht den Kopf in den Sand zu stecken und weiter zu kämpfen, denn mit einer Niederlage wäre man im Kampf um den Aufstieg deutlich zurückgefallen. Gesagt, getan, Stephan (3:0) und Thomas (3:1) souverän zum 2:4 aus unserer Sicht. Was David passiert ist lässt sich auch nur schwer in Worte fassen. 10:1 im Ersten Satz und er hat diesen noch mit 10:12 abgegeben und Tripp zog ihm wohl mit seinem Anti auf Davids Noppe den Zahn, 2:5. Unten Daniel mit einem guten Spiel, doch leider verlor er jeden Satz knapp (0:3) und langsam wurde es richtig eng. Dominic hatte mehr Glück und konnte sein ebenso knappes Spiel mit 3:0 für sich entscheiden.

Nun folgte wohl der Wendepunkt der Partie. Im vermeintlich stärksten Paarkreuz der Moerser konnte Stephan mit einer guten Leistung (erneut 3:0) und Rouven mit einer Energieleistung in 5 Sätzen das Gesamtergebnis enger gestalten. Nur noch 5:6! Durch die aufkeimende Euphorie fand David wieder in die Spur (3:1) und auch Thomas konnte, gegen ein von ihm ungeliebtes Material, punkten. 7:6 auf einmal waren wir vorne! Moers mit dem Rücken zur Wand, doch Dominic musste leider in 4 Sätzen dem Gegner gratulieren. Daniel drehte mit einem super Spiel gegen Müller einen 1:2 Satzrückstand und sicherte uns bereits das Remis. 8:7!

Ihr wisst schon was jetzt kommt, Abschlussdoppel. 1:0 und 2:1 in Sätzen geführt und sogar 9:8 im Entscheidungssatz. Leider konnten Rouven und David es nicht ins Ziel bringen. Ein 8:8 mit vielen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten und man muss einfach festhalten, dass wenn man 0:4 Doppel spielt es auch nicht verdient hat zu gewinnen. Im Nachhinein lässt sich mit Sicherheit von einer verdienten Punkteteilung sprechen. 0:4,3:6, 8:7, 8:8! 30:30 Sätze und 550:552 Bälle, Wahnsinn! Beide Mannschaften zeigten Moral und wir hoffen doch sehr, dass man sich in der nächsten Saison, mit einer sehr sympathischen Moerser Truppe, eine Liga höher erneut die Kräfte messen kann! Moers bleibt Spitzenreiter und wir müssen dafür nun unsere Pflicht erfüllen und dürfen wohl keine Punkte mehr liegen lassen! Alles geben, immer weiter!

Tabellenführung wieder geholt!

Die 1. Herren hatte heute ein schwieriges Spiel vor der Brust. Aufgrund der Verletzung von Dani wurde versucht, das Spiel gegen Anrath noch zu verlegen. Leider wurde dies seitens der Staffelleitung trotz Einigung der beiden Teams nicht gestattet, da die Frist nicht eingehalten wurde. Naja 🙄

Zum Start holten leider einzig Cedric/Shakjir wie gewohnt ihr Doppel mit 3:0 währen Maik/Sven und Basti/Daniel leider beide mit je 1:3 unterlagen.

Dazu verloren Maik (gg. Schnitzler) sowie Basti (gg. Einzig) ihre Spiele ziemlich sang- und klanglos, so dass es 1:4 stand. Der Start hätte also wirklich besser laufen können. In einem spannenden Match verkürzte Cedric knapp in 5 Sätzen gegen Classen. Nun folgte ein wichtiger Zwischenspurt durch 2 sehr klare Siege von Sven (gg. Blog) sowie Shakjir (gg. Lempfert). Knackpunkt dann vielleicht das Spiel von Daniel gg. Polaczy, welches er nach 0:2 noch mit 12:10 im 5ten Satz zur 5:4-Führung drehte.

Oben dann Cedric chancenlos gg. Schnitzler, während Maik nur äußerst unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz gg. Classen das Nachsehen hatte (das war heute einfach ein gebrauchter Tag). Basti hatte dann im vorgezogenen Spiel gg. Lempfert bereits knapp gewonnen und Shakjir drehte ein 1:2 gegen Heinzig noch zur 7:6-Führung. Unten gaben sich dann Daniel (3:0 gg. Bloy) sowie Sven (3:2 gg. Polaczy) keine Blöße und tüteten den 9:6-Sieg ein.

Vor dem Spiel hätten wir damit nicht wirklich gerechnet, aber dieser Sieg ohne Dani war enorm wichtig und bringt uns wieder in eine gute Position im Kampf um den Aufstieg. Es bleibt bis zum letzten Spieltag eng, aber wir geben alles!

Herren 4 gegen FC RW 2 – 9:7 (661:607)

O Mann, wieder so eine knappe Kiste…

Wir hatten heute die Gäste aus dem hohen Norden (wie Kallle es genannt hatte), aus Moers. Hinspiel ging klar an uns, 9:1. Da wir uns eigentlich auch dank Jan verstärkt hatten, dachten wir alle: locker…

Pustekuchen, D1 &D3 verloren, nur Jan & Martin haben souverän gewonnen.

Einzel so lala, Jan kämpft und gewinnt im 5-ten, Yasar ziemlich unterlegen, kam mit Brettchen nicht ganz so klar. Martin mit nur etwas Mühe im zwoten sauber 3:0, Darek mal volles Programm aber gewinnt letztendlich deutlich im fünften. Bum-Bum-Kallle mit weniger Bum-Bum, aber der fünfte war seiner. Ich ohne Kopf und Verstand gratuliert nach dem vierten – Zwischenstand 5:4.

Der zweite Durchgang:

Jan hat auch gemerkt, dass man durchaus auch in der 3. KK auf die Mütze bekommen kann, hat 4 Sätze gebraucht um dieser Erfahrung zu machen. Yasar kämpft 5-Sätze lang, leider ohne Erfolg. Martin findet sich wieder und gewinnt im vierten zu 17. Darek mit einem Aussetzer im zwoten macht nachher alles richtig. Kallle wollte nicht über 5 Sätze gehen, und wenn Kallle was nicht dann macht er es auch nicht, nach dem vierten stand es 8:6. Und dann die Pflaume (danke SC), wie schon oben – ohne Sinn und Verstand, naja, dann müssen wir wohl in den Schlussdoppel, mal wieder….

Da lief es für Darek und mich deutlich besser, knappes 3:0 und 2 Punkte mehr.

Spielbericht

Nächste Woche geht es gegen Anrath 7, da gab es im Hinspiel leider nur 6:9. Anrath ist kein Unbekannter, Spiele sind immer spannend und knapp.

Und Johannes, wir freuen uns auf Euch 😉

Vorschau auf die kommenden Aufgaben

Landesliga:

Aufgrund des kurzfristig verletzungsbedingten Ausfalls eines Leistungsträgers ist die Erste derzeit noch in Gesprächen mit dem Gegner aus Anrath. Sofern eine Verlegung nicht möglich sein sollte wird das Duell um die Aufstiegsplätze in heimischer Halle am Sonntag um 11 Uhr starten.

Bezirksklasse: Spielfrei

1. Kreisklasse:

Für die Dritte steht am Samstag um 18:30 Uhr ein absolutes Spitzenspiel beim Tabellenführer GSV Moers auf dem Programm. Ein Punktgewinn ist zwingend notwendig um weiter im Rennen für die Aufstiegsplätze zu bleiben und den Anschluss nicht zu verlieren.

3. Kreisklasse:

Die Vierte empfängt am Sonntag 10 Uhr den FC RW Moers II, auch hier ist ein Sieg Pflicht um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren.

Jungen-Bezirksklasse:

Die Erste Jugend möchte am Montag um 19:00 Uhr beim SV Rosellen die Tabellenführung verteidigen.

Schüler 1.KK:

Nach 2 Unentscheiden zum Start empfangen unserer Schüler den Hülser SV am Samstag um 16 Uhr.

Viel Erfolg!

NEU: nuScore click-TT – mobiler Spielbericht

Für alle die es noch nicht wussten:

Wie bereits avisiert, haben wir eine für mobile Endgeräte optimierte Ergebniserfassung-App entwickeln lassen. Diese ist nun fertig und steht zur sofortigen Nutzung zur Verfügung. Sie ist über folgenden LINK zu erreichen . Eine kleine Anleitung, wie Sie sich für diese App ein Icon auf den Screen Ihres Smartphones legen können, finden Sie HIER. Die bestehenden Zugriffsdaten für alle Personen mit Ergebniserfassungsrechten können selbstverständlich auch für diese App genutzt werden. Für etwaige Verbesserungsvorschläge, Fehler etc. bitten wir um eine Info an die Verbandsgeschäftsstelle.

Quelle: http://wttv.click-tt.de

BW – V6 geht online

Nach langer Zeit ist endlich die neue Web-Präsenz online, und ja, es ist mittlerweile die 6-te Version.

Es wird noch einiges an alten Inhalten importiert und vervollständigt aber ich denke schon, dass diese Variante etwas zeitgemäßer und vor allem auch durch responsives Layout an Smartphones und anderen mobilen Geräten besser darstellbar ist.

Aha, und jetzt sind auch die Inhalte von BW fast überall teilbar.

Feedback jeglicher Art erwünscht….

viel Spaß
Jacek